Die Konferenz Bizplay in Karlsruhe zeigt, wie in Unternehmen Elemente aus Computer-
spielen (sog. Gamification) eingesetzt werden können

Erst kürzlich feierte Google sein 15 jähriges Bestehen mit einem sog. DOODLE, einem „kleinen Spielchen für zwischendurch“, in dem man eine Piñata, eine bunte Figur aus Pappmaché, solange mit einem Stock klopft, bis daraus Süßigkeiten fallen. Kaum hatte man am Kaffeeautomaten ein paar Worte über seinen Punktestand verloren, schon sah man verbissene und konzentrierte Gesichter vor den Monitoren – Gesichter, die man eher seltener im Büro sieht.
Bizplay

Während der Arbeit spielen? Das hört sich unproduktiv und nicht nach Arbeit, sondern eher nach einer spaßigen, arbeitsfremden Angelegenheit an. Jedoch kann Spiel und Spaß die Produktivität in einem Unternehmen deutlich steigern. Spaß wird nämlich in der Psychologie als wichtiger Motivationsaspekt beim Lernen angesehen und Lernen ist für die Verbesserung der eigenen Produktivität ein ausschlaggebender und messbarer Faktor.

Das Spiel hat sich geändert

„Gamification“ nennen Spielentwickler, Wirtschaftsexperten und Psychologen diesen Trend. Dabei gilt es momentan Gamification in der Arbeitswelt zu etablieren. Das Symposium Bizplay, das 2012 ins Leben gerufen wurde, bot in diesem Jahr Workshops und Vorträge rund um dieses Thema – vor allem sollten Vorgehensmodelle zur Erstellung sogenannter „gamified Systems“ ausprobiert werden. Denn der Analyst Gartner sagte schon 2011, dass 70 % aller Gamification-Anwendungen zunächst scheitern werden. Der Grund dafür, und darin sind sich alle Experten einig: Spielspaß könne nicht einfach wie ein Modul in einen Geschäftsprozess integriert werden – vielmehr müsse die Anwendung umgeformte Lernziele als Game-Elemente anbieten.

Angekommen im Jahr 2013 beobachtet Gartner eine starke Zunahme der Gamification-Anwendungen im mobilen Umfeld und der allgemeinen IT, da gerade hier besonders Datenerfassung und Feedback gut etablierbar sind. Parallel fehlt es bei diesen Entwicklungen an der Weiterentwicklung oder Ergänzung der Nutzererfahrung, was in der Informatik kurz als UX – User Experience – bezeichnet wird und das Fundament eines guten Spiels bildet, das über Monate oder Jahre zu motivieren vermag. Die Psychologie hinter langfristiger Nutzererfahrung sei in den letzten 40 Jahren besonders durch das Wachstum der Industrie von Computerspielen erforscht worden. Die etablierten Vorgehensmodelle und Denkweisen werden nun im Business-Bereich, also spielfremden Kontext, angewendet. Darum ging es auf der Konferenz Bizplay in Karsruhe.

Dazu fanden sich neben Gamification-Größen wie Marigo Raftopoulos aus Australien, Roman Rackwitz aus Deutschland oder Amir Kassaei aus den USA ein, der über die Vermittlung überzeugender Argumente sinnierte, um den Nutzen von Gamification an Arbeitende, Vorstände und Skeptiker zu vermitteln, die bei Games höchstens an die Prokrastination ihrer Sprösslinge und nicht an psychologische Phänomene wie Flow, Empathie, Reputationsmechaniken oder Engagement denken.

Aus den Niederlanden stammt Maarten Molenaar und berichtete über die Anwendung von Kunden-Gamification bei der Rabobank. Amir Kassaei von der Agentur DDB aus New York erläuterte wie Gamification als erfolgversprechendes Marketinginstrument einsetzt wird und offenbarte seine Arbeitsweise, wie man Gamification skeptischen Vorständen als gewinnbringend vermittelt:“You have to scare them to death!“ entgegnete er den Teilnehmenden in der Fragerunde nach seinem Vortrag über das Marketing von Gamification.
Abgerundet wurden die Vorträge mit den Vorstellungen der Ergebnisse der einzelnen Workshops. Die deutsche Gamification-Koryphäe Roman Rackwitz (Gründer von Engaginglab) erläuterte hierzu die wichtigsten Aspekte zu seinem Vorgehensmodell. Abgerundet wurde das Symposium mit einem Vortrag von Marigo Raftopoulos (RMIT University, GEELab Australia & Partner, Enterprise-Gamification.com) über ihre Erkenntnisse während der zweitägigen Veranstaltung.

Unter dem Vorsitz von Professor Dr Steffen P. Walz, Leiter des GEElab und des GEElab Europe, fand die Veranstaltung in diesem Jahr zum zweiten Mal satt.

Weiterführende Links:
DOODLE – Google’s 15th Birthday
Enterprise Gamification Congress – bizplay
Gartner Research – Gamification
StrategicGamesLab
Engaginglab
Games and Experimental Entertainment Laboratory
Enterprise Gamification Consultancy
DDB Tribal

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.